Neue Antwort erstellen

Informationen
Nachricht
Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator.
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 12

  • Benutzer-Avatarbild

    Schwungfeder

    Hallo,

    ich halte auch Wellensittiche und ich habe es auch nie bereut, auch wenn sie chronisch Krank sind.
    Hast du dich schon mal nach einen Vogelkundigen Tierarzt umgeschaut? Das ist sehr wichtig, da nicht alle Tierärzte Ziervögel Behandeln.
    Leider gibt es nicht überall in der Stadt Tierärzte die Ziervögel behandeln, da es ein separates Studium ist. Vögel und Reptilien sind nun mal keine Säugetiere wie Hund und Katze und von daher kann nicht jeder x-beliebige Tierarzt sie richtig behandeln.
    Ich muss auch in eine andere Stadt fahren, da es bei uns hier keinen gibt der Vogelkundig ist. Dies sollte man nicht außer acht lassen.

    Liebe grüße
  • Nicky0784 schrieb:

    Danke fürs willkommen heißen. ?. Wir gucken uns am we wohl wellus an und ich befürchte, dann kann ich nicht mehr nein sagen...

    Kleine fuss3l
    Kann den link leider nicht öffnen. Schnüff
    Dass ist der Nachteil, man schließt die Wellis gleich ins Herz und kann fast nicht
    anders. :blush: Wenn du deine Wellis hast, zeig uns doch dann mal ein paar Bilder der Flauschis. :gamer1:
  • Danke fürs willkommen heißen. ?. Wir gucken uns am we wohl wellus an und ich befürchte, dann kann ich nicht mehr nein sagen...

    Kleine fuss3l
    Kann den link leider nicht öffnen. Schnüff
  • Also ich hab 15 Wellensittiche und bin auch berufstätig.
    Bereut hab ich das noch nie. Oft sind sie den ganzen Tag allein.
    Sie haben den ganzen Tag auch Freiflug.
    Hab natürlich auch viel Arbeit mit ihnen, da ich züchte. Aber ich liebe
    sie alle. :kissI:



    Und :herzlichwillkommen:
  • Hallo!

    :herzlichwillkommen:

    Ich weiß zwar nicht, ob der Link funktioniert, wenn man hier nicht registriert ist, aber schau doch mal HIER rein. Da haben wir schonmal ein paar Info-Seiten zusammengebastelt, die deine Fragen beantworten :wink4:
    (Sollte es nicht gehen, kannst du dich entweder registrieren oder wenn du magst, schick ich dir auch die Texte mal (per Email?).
  • Erst einmal Herzlich Willkommen hier bei uns im Forum.
    Freut mich, dass du den Weg hier her gefunden hast.

    Vorweg finde ich es große Klasse, dass du dich genau über deine vielleicht bald neuen Partner Informierst.
    Denn dieses Entscheidung sollte wirklich gut überlegt sein und auch eine Überlegung für immer!

    Ansonsten kann ich mich meinen beiden Damen zuvor nur anschließen.


    Wegen den Dreck, klar ist es eine Arbeit. Aber bei 2 Vögeln hält sich es immer noch in Grenzen finde ich.
    Was ich bei meiner Voliere nun gemacht habe ist, dass ich einen Schmutz Schutz unten aus Plexi Glas ran gebaut habe, weil meine Federbälle auch gerne mal ihr Einstreu ( Buchenholzspäne) rausgeworfen haben. Da kam ich mit 1-2 Saugen gar nicht hinter her. Seit dem ich dieses aber habe, muss ich sagen reicht 1 mal saugen.
    Es fällt lange nicht mehr so viel raus wie vorher.

    Wäre ja vielleicht auch eine Überlegung wird.

    Wegen den zutraulich sein, kann ich nur aus eigener Erfahrung sprechen, dass sich Geduld am meisten Auszeichnert.
    Rede jeden Tag mit ihnen, bitte ihn Hirse nur aus der Hand an. Versuche ihn ein Vertrautes Gefühl zu geben. Es wird seine Zeit dauern, aber gebe niemals auf, es wird sich irgendwann bezahlt machen.

    Aber sei bitte nicht enttäuscht, wenn du vielleicht ein Vogel erwischt der nun ganz und gar nicht den Menschen mag, denn musst du es auch Akzeptieren. :)


    Vielleicht magst du dich ja bei uns im Forum mal richtig Anmelden, denn kannst du auch viele über die Wellis erfahren und auch dir vielleicht Infos und Tipps und Tricks holen.

    Bei Fragen oder wenn du Hilfe brauchst sag einfach Bescheid, wir helfen gern.
  • Züchter meinte ich, weil zoohandlung wäre ausgeschlossen. Bin evtl schon fündig geworden. Mein freund hat schon eine gewisse Vorstellung von "seinem" welli...
    Wie gesagt wegen dem dreck muss ich mir noch echt Gedanken machen... ich will ja auch nicht kuscheln, aber es wäre schon schön, wenn die kleinen sich auf die hand setzen bzw. Den arm dann wird es wohl einfacherwenn die kleinen krank werden und wenn wir uns für die wellis entscheiden ist es klar, dass wir alles machen werden damit es ihnen gut geht... auch wenn der tierarzt fällig wird deswegen will ich mich vorher ja ausgiebig informieren. Das wellizimmer ist grade dabei, dass wir es ausräumen. Noch ist da ein teppich drin und der soll gegen was abwischbaren getauscht werden. Sollte eh gemacht werden auch wrnn keine wellis einziehen...
  • Bereut habe ich die Wellihaltung auch nie, aber manchmal ist es schon anstrengend. Ich hatte bis auf 2 Wellidamen nur Abgabetier die keiner möchte. Und von den insgesamt 8 Wellis war nur einer richtig zahm, der Rest möchte nicht angefasst werden. Damit komme ich gut klar, weil wie mein Vorredner so schön sagt Wellis keine Kuscheltiere sind.KLar ist es schöner wenn sie sich anfassen lassen, aber bei mir müssen sie es nicht. :dreiwelli:

    Ich :saugen: auch 2 mal am Tag und dazwischen kehr ich nochmal drum rum und es liegt wirklich immer etwas von denen rum =) Meine schmeißen gern alles runter was sie so finden und sie dürfen das auch. Staubwischen musste dann auch öfters, denn durch den Federstaub, Kot etc kommt einiges zusammen und man muss es einfach öfters machen. Das unterschätzen viele und es wächst ihnen über den Kopf.

    Bei den Tierarztkosten muss man sich im klaren sein, dass sie ganz schnell in die Höhe schnippsen können, ich habe "leider" solche Exemplare die bei jedem Mist HIER schreien und alles mitnehmen was sie nur kriegen können. Das muss nun nicht auf jedes Tier zutreffen, aber im die Kosten sollte man im Hinterkopf halten. Auch dass man sie zu Hause eventl versorgen muss mit Medikamenten, traut ihr euch zu so ein kleines Tier in die Hand zu nehmen? Das ist am Anfang nicht so einfach und auch ein bissl pieplig das Medikament in den Schnabel zu geben.

    Hund würd ich persönlich nun auch nicht mit zu den Wellis lassen, genau so wenig wie Katzen, aber das macht auch jeder anders. Ich für meinen Teil hätte da keine ruhige Minute, kann man schnell gehen und man hat den "Salat".

    Warum wollt ihr direkt vom Züchter WEllensittiche? Habt ihr mal im WWW geguckt, es gibt so viele Wellis die ein neues Zuhause suchen. Vielleicht ist dort auch etwas für euch dabei ^^
  • Einen Züchter findet man recht gut im Netz, ansonsten sind auch ein paar in diesem Forum vertreten. Woher kommt ihr denn?

    Ja, es gibt Züchter die Handzahme Wellis verkaufen. Das sollte aber, meiner Meinung nach, nicht im Vordergrund stehen, denn wie gesagt, ein Welli ist kein Kuscheltier.


    Viel wichtiger ist es, wie die Wellis beim Züchter untergebracht sind, wie Käfige und Volieren in Hinsicht auf Hygiene aussehen, sehen die Tiere gesund aus und machen sie einen guten Eindruck.
    Wie viel Zeit nimmt sich der Züchter für persönliche Fragen? Hinterfragt er Haltungsbedingungen etc.

    Ich habe mir mehrer Züchter vorher angeguckt, bevor ich mich für einen Kauf entschieden habe.
  • Ganz lieben dank für deine Antwort. Klar kommen hund und wellis in getrennte Räume und sie bekommen eine voliere zum schieben, denn sie sollen ein extra spielzimmer gekomnen, aber um bei uns sein zu können, soll due voliere fahrbar sein... wir möchten sie am liebsten direkt vom Züchter haben... aber wo bekomme ich im netz aj besten an die Adressen ran ? Das einzige was mich stören könnte wäre der dreck... wir freuen uns auf das gebrabbel. ?. Und bestimmt gubt es Züchter die handzahme wellis verkaufen...