Angepinnt Vorsicht vor Jägern und Sammlern!

    Vorsicht vor Jägern und Sammlern!

    In den letzten Jahren sind immer häufiger Anzeigen von sogenannten „Vogelsammlern“ im Internet oder in Zeitungen zu lesen.
    Es handelt sich hierbei um vermeintliche Vogelliebhaber, die jedoch ausschließlich am Profit interessiert sind. Sie sammeln mit Hilfe ihrer Anzeigen große Mengen an Vögeln aller Art, die sie meist sehr günstig oder gar kostenlos erwerben können, um sie später möglichst profitabel zum Verkauf anbieten zu können. Einige, der „gesammelten“ Vögel werden zu Zuchtzwecken zurückgehalten – die Nachzuchten werden dann abermals zum Kauf angeboten.
    Dieses Verhalten sollte von uns, den liebevollen und fürsorglichen Vogelhaltern keinesfalls toleriert werden! Viele dieser Vögel werden mit bestem Wissen und Gewissen von ihren Vorbesitzern in „gute Hände“ abgegeben und dann einfach weiterverkauft – wer weiß, wohin und in welchen Verhältnissen die Tiere dort leben müssen! Das ist sicher nicht im Sinne derjenigen, die ihre geliebten Tiere schweren Herzens abgeben mussten.

    Was können wir tun?
    1. Anzeichen, die nachdenklich stimmen sollten
    Es gilt, auf bestimmte „Anzeichen“ zu achten. So verwenden Vogelsammler häufig gewisse „Floskeln“ in ihren Anzeigen.
    Hier eine kleine Auswahl:
    "Sie müssen Ihren Vogel abgeben, ich nehme ihn auf"
    "Suche Vögel aller Art"
    "Allergie, Alter, keine Lust mehr, ich gebe Ihren Vögeln ein schönes zuhause"
    "Es ist noch Platz in den Volieren"
    Die Vögel sollen darüber hinaus möglichst kostengünstig oder gratis abgegeben werden.

    2. Was ist zu tun, wenn ich einen Tiersammler als solchen erkannt habe?
    Kannst du einen Tiersammler als solchen identifizieren, solltest du auf keinen Fall auf „eigene Faust“ handeln! Bitte informiere umgehend den örtlichen Tierschutzverein oder das zuständige Veterinärsamt (eine Liste der Veterinärämter der BRD findet ihr HIER). Bitte beachte außerdem, dass nicht jeder, der eine der oben stehenden Floskeln in seiner Anzeige benutzt, automatisch ein Tiersammler sein muss! Es gibt durchaus auch Menschen, die es tatsächlich gut mit den Tieren meinen und ehrliches Interesse an ihnen haben!

    3. Worauf muss ich achten, wenn ich meine Tiere abgeben/vermitteln muss?
    Wenn du deine Vögel/einen deiner Vögel abgeben musst, ist es in jedem Fall ratsam, dir das neue Zuhause deines Lieblings im Vorfeld anzuschauen und den neuen Besitzer persönlich kennenzulernen. Es erleichtert die Trennung, wenn man weiß, dass das geliebte Tier auch zukünftig in guten Händen sein wird.
    Natürlich darfst (und solltest) du immer auch nachfragen, wie die Vögel gehalten werden (Warum soll ein neuer Vogel aufgenommen werden? Ist Freiflug gegeben? Welche Spiel-/Landemöglichkeiten haben die Tiere? Was wird gefüttert? Soll mit dem Tier gezüchtet werden? Ist es vielleicht sogar möglich, das Tier von zeit zu zeit zu besuchen? Etc.)! Ein seriöser Vogelliebhaber wird dir gern alle Fragen beantworten und nicht ausweichen, wenn du etwas „zu viel“ nachfragt, da er durchaus Verständnis dafür haben wird!
    Wenn möglich kannst du dich vielleicht sogar mit Hilfe von (gemeinsamen) Bekannten über den neuen Besitzer und seine Haltungsmethoden informieren.
    Es ist auf jeden Fall immer wichtig, sich selbst und persönlich ein Bild von dem neuen Zuhause und dem neuen Besitzer zu machen, da Fotos durchaus auch beschönigend wirken können.

    4. Einen Schutzvertrag abschließen
    Zum Schutz der Tiere sollte immer ein Schutzvertrag abgeschlossen werden. Darin sollten folgende Punkte festgehalten werden:

    - Name und Anschrift des Halters
    - Name und Anschrift des Erwerbers
    - Tel. Nummern (zur Information falls das Tier verstirbt oder weiter gegeben werden soll)
    - Art des Tieres
    - Alter des Tieres
    - Farbe des Tieres
    - Kennzeichnung (Chip, Tättowierung, Fußring)
    - Schutzgebühr (falls vorhanden)
    - Besonderheiten (Allergien, Medikamente, Unverträglichkeit m. anderen Tieren etc.)
    - Zucht (soll Ihr Tier zur Zucht eingesetzt werden?!)
    - alle weiteren Vereinbarungen müssen schriftlich festgehalten werden
    - Unterschriften beider Parteien
    Hier findet ihr ein Formblatt für einen Schutzvertrag.
    Weitere Hinweise zum Thema Schutzvertrag findet ihr HIER (Link wird nachgereicht).

    Achtung!
    Leider kommt es auch trotz Schutzvertrag häufig vor, dass Menschen die Vögel weitergeben oder vermitteln/verkaufen. Oft auf Kosten der Gesundheit oder der Psyche des Vogels! Dies passiert häufig dann, wenn der Vogel die Erwartungen seines neuen Besitzers nicht erfüllt (nicht zahm wird etc.). Ihr solltet also sicher gehen und auch nachfragen, welche Erwartungen der neue Besitzer an das Tier stellt und wie vorgegangen werden soll, wenn diese unerfüllt bleiben. Gibt es z.B. die Möglichkeit, dass ihr das Tier notfalls auch zurücknehmen und selbst weitervermitteln würdet?
    Viele liebe Grüße von kleineFussel und den sechs Plüschkugeln
    Oli, Whisky, Hexe, Java, Janis und Merlin.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „kleineFussel“ ()