Krank oder nicht?

      Krank oder nicht?

      Hallo allerseits,
      Gestern ist wenn man es so nennen darf ein kleiner “Unfall“ passiert. Als meine Mutter die Wohnung gesaugt hat, hat sie den Vogelkäfig etwas nach hintengeschoben und nicht gemerkt hat das ein Stück von einer Orchidee durch den Käfig geschaut hat. Wie meine Lilly halt so ist hat sie gemeint das Stück zu fressen. Zunächst war alles ok aber ca. eine Stunde später saß sie sehr komisch auf der Stange.Ihr Kopf hielt sie sehr tief ihre Schwanzfeder sehr weit oben. Sofort erinnerte ich mich an ihren alten Patner Strolchi zurück der als er krank war genauso da saß. Das einzigste was mich etwas aufheiterte war das sie auf ihre Umwelt reagierte und sich nicht aufplusterte. Nach ca. einer viertel Stunde saß sie aber wieder auf einem Bein schlaffent auf der Stange. Ich vermute das sie Bauchschmerzen wegen der Pflanze hatte, ganz sicher bin ich mir aber nicht. Heute Morgen hat sie sich wieder völlig normal verhalten. Sie hat mit ihrem Spielzeug gepielt,mit ihrem neuen Patner gezwitschert und sich sehr lange geputzt und gerade ruht sie. Imgrunde nicht beunruhigend aber trotzdem sorge ich mich um sie wegen den Schauspiel Talenten eines Wellis.
      Ich weiß Ferndiagnosen sind schwer aber vieleicht hatte jemand das gleiche Problem.

      LG Ich, Lilly und Bubi
      Hallo, "ich"! :wink4:

      :herzlichwillkommen:

      Schön, dass du zu uns gefunden hast und gleich um Hilfe bittest!
      Solche dickblättrigen Pflanzen sollten generell nicht in der Nähe deiner Wellis stehen - und erst recht nicht für sie erreichbar sein. Vielleicht überlegt ihr euch lieber, ob ihr die Pflanzen nicht in ein anderes Zimmer stellen wollt? Dann leiden zukünftig weder Orchideen noch Wellis :wink4:
      Ich kann nun natürlich nicht sagen, ob dein Mädel einen Schaden davon getragen hat. Ob Orchideen nun akut giftig sind, weiß ich jetzt auch nicht so genau... Ich glaube, ich habe aber mal irgendwo sowas gelesen, dass sie schwere Leberschäden verursachen können... :hmm:
      Ich würde eine Vergiftung jedenfalls nicht ausschließen! Am besten wäre es, du gehst mit ihr umgehend zu einem vogelkundigen Tierarzt (eine Liste findest du HIER). Nur der kann dir sagen, ob alles in Ordnung und grade nochmal gut gegangen ist...
      Verlass dich nicht darauf, dass sie aufgeweckt erscheint. Wie du schon sagst; sie können sehr gut schauspielern...

      Ich drücke die Daumen!
      Viele liebe Grüße von kleineFussel und den sechs Plüschkugeln
      Oli, Whisky, Hexe, Java, Janis und Merlin.
      Danke für deine schnelle Antwort.
      Dieses Jahr ist für meine Lilly glaub ich echt schwer. Erst fängt ihr Patner an krank zu werden und kümmert sich nicht mehr um sie dann stirbt er auch noch und es kümmert sich kein Welli mehr um sie und jetzt mischt ein neuer welli sie auf. Dadurch hat sich auch ihr Verhalten mehrmals verändert. Ich beobachte sie noch eine Weile und schaue ob mir irgendwas auffällt. Wahrscheinlich lässt sich der TA besuch nicht meiden. Mal sehen.
      Lg von mir und meinen zwei gefiederten Freunden.
      Bilder
      • 2013-08-16 10.15.17-1.jpg

        27,6 kB, 300×429, 11 mal angesehen
      Ach die arme! Das tut mir sehr leid für die Kleine! So viele Veränderungen in so kurzer Zeit... Mensch...

      Ich drück die Daumen, dass alles gut ausgeht. Berichte doch bitte weiter! :girl_claping:
      Viele liebe Grüße von kleineFussel und den sechs Plüschkugeln
      Oli, Whisky, Hexe, Java, Janis und Merlin.
      Also ich muss sagen, als meine Wellis noch kein eigenes Zimmer hatten, kam es auch schon vor, dass sie an meinen Orchideen gefressen haben. Aber keiner ist davon krank geworden. :rolli:
      Grüße von unserer Körnerspenderin und dem 16 köpfigen Flauschkugelteam,MickyMaus,Digi,Maxi,Moritz,Maus,Bubi,Oskar,Charly,
      Püppchen,Tweety, Daisy,Kiwi,Piepsi,Paul,Maja und Pumukel.
      :spiel: :schild3:

      Also ich hab mal Onkel Google gefragt und da steht dass es giftige und ungiftige Orchideenarten gibt. Die meisten Orchideen die man zu Hause hat sind die Phalaenopsis und die sind für die Wellis giftig.(lt Google)

      Ich würd die nicht in die Nähe der Piepser stellen, auch wenn sie Jahrelang dort standen und nix passiert ist. Irgendwann ist immer das 1te mal =)

      Wart ihr den beim [lexicon]TA[/lexicon] mit der Maus?
      Hallo,
      danke an alle für eure Antworten. Die Orchideen sind ausser Reichweite und das komische Verhalten meiner Wellidame ist Gott sei Dank auch nicht mehr auf getreten. Sie schläft also wieder völlig normal ein und zweibeinig, in gewöhnlicher Schlafposition. Ihr Verhalten ist immer noch normal, sie ist sogar munterer als ihr Patner Bubi. Werd mal schauen. Zum TA sind wir jedoch noch nicht gefahren.
      Ich halte euch auf dem laufenden.
      lg von mir und auch ein dankeschön von Lilly und Bubi
      So jetzt kommt ein kurzer Bericht, der mehr oder weniger erfreuent ist, sie liegt auf der Stange ich war regelrecht geschockt. Wenn man sich nähert war ost alles wieder normal und das hat sie eben einbeinig auf die Stange gelegt. Ob es wirklich legen ist weiß ich nicht vielcht aich nur geduckt. Schwanzfeder ist unten also nicht höher als ihr Kopf. In letuter Zeit hat sie vehiedene Schlafposen ausprobiert. Kœnnt ihr mir da weiter helfen gibt es vieleicht jemanden der einen welli hat der genauso etwas macht.

      P.S hab das mit dem handy geschrben also nicht auf rechtschreibung achten
      Hallo Lilly, dass die Wellensittiche solch eine seltsame Schlafposition haben, konnte ich bei meinen auch schon beobachten. Sie liegen dann so halb schräg auf dem Sitzast, was im ersten Moment wirklich sehr seltsam ausschaut. Ich vermute aber, dass dies für den ein oder anderen Wellensittich eine entspannte Schlafhaltung ist. Von daher würde ich mir hier keine Sorgen machen.

      Magst du uns denn deinen Pieper mal vorstellen? Hast du nun doch einiges berichtet und da ist man doch sehr gespannt ihn mal kennenzulernen :girl_yes3:
      LG von Anja aus der
      War eine stille Mitlesenrin bisher :)

      Freue mich auch sehr das du dich nun richtig angemeldet hast. Wenn du magst stellt dich doch und deine Pieper mal

      hier vor :10hallo2:

      Ich und ich denke auch die anderen würden sich freuen.

      Ansonsten schon mal viel Spaß hier bei uns im Forum.
      Wenn wenn du Hilfe brauchst, unsicher bist oder einfach nur ne Frage hast schreie einfach ganz Laut HIER :zopfie_fluestertuete:
      Wir sind alle für dich da und helfen gern wo wir nur können.
      Viele liebe Grüße aus den Norden von der Ostsee
      wünschen Jule und die Ostseewellis :welli5:
      „Aber glaubt mir, dass man Glück und Zuversicht selbst in Zeiten der Dunkelheit zu finden vermag. Man darf nur nicht vergessen ein Licht leuchten zu lassen.“ (Harry Potter Zitat):hexe:

      brauche euren Rat!

      Hallo ,
      Ich habe ein Männchen ca.3 Jahre alt und ein Weibchen ca 3 Monate alt .
      Die beiden passen wie die Faust aufs Auge ! Doch vor kurzem hat das Männchen einen langen Schnabel bekommen und blaue Flecken . Ich War beim TA er meinte er sei zu dick. Dann habe ich eine Diät durch geführt und er hat Jun wieder normal Gewicht . Diese blauen Flecken sind trotzdem noch da . Was könnte es sein? Der TA meinte es wäre nichts bedrohliches . Er ist aber nicht genau sicher was es ist . Brauche euren Rat ! LG Carina