was für einen krankheitserreger hatte mein welli als erstes??

      was für einen krankheitserreger hatte mein welli als erstes??

      Hallo :wink:
      Ich hab eine Frage: Ich hatte einmal einen Welli der krank wurde. Ich bemerkte als erstes eine wunde in der mitte der nasenwachshaut, die auf ein leberproblem hindeutete. kurze zeit später hatte er einen bakteriellen infekt, glaub ich. er würgte erst ,,trocken" kurze zeit später spuckte so gelbe körnchen. später hatte er auch verdauungsprobleme und hat auch abgenommen. Haben die bakterien die leber geschädigt? aber die bakterien müssen doch zuerst im kropf sein um weiter vorzudringen. dann wär das doch irgendwie falschrum, oder?? Ich mein wenn erst die leber geschädigt ist und dann erst die bakterien da sind können sie doch gar nicht die leber geschädigt haben?? später wurde dann mein anderer welli angesteckt, hatte aber auch erst etwas mit der leber.
      Irgendwie ist das komisch. kann das jemand erklären??

      Danke im Vorraus, kathrin
      :wink:
      Am besten fragst du einen Vk [lexicon]TA[/lexicon]. :doc:
      Grüße von unserer Körnerspenderin und dem 16 köpfigen Flauschkugelteam,MickyMaus,Digi,Maxi,Moritz,Maus,Bubi,Oskar,Charly,
      Püppchen,Tweety, Daisy,Kiwi,Piepsi,Paul,Maja und Pumukel.
      :spiel: :schild3:

      Hallo Kathrin und Herzlich Willkommen bei uns.


      Zu deiner Frage:
      Auch ich würde da einen Vogelkundigen Tierarzt fragen. Aber es klingt für mich ein wenig nach Mega Bakterien, welche eigentlich gar keine Bakterien sind. Aber ich will mich da nicht festnageln. Ich bin auch keine Expertin. Und Ferndiagnosen sind sowieso nicht wirklich machbar.
      Falls du diesen Vogel noch hast, für mich hört sich dass aber an, dass dieses schon in der Vergangenheit passiert ist oder?, falls nicht, suche doch bitte schnellsten einen VK Tierarzt auf, der deinen Vogel so schnell wie möglich untersucht.


      Denn dafür haben wir Fachleute.
      In einen Forum, kann man sich gerne Hilfe und Beistand suchen, aber wir sind alles keine Ärzte und möchten da auch kein Risiko eingehen!
      Viele liebe Grüße aus den Norden von der Ostsee
      wünschen Jule und die Ostseewellis :welli5:
      „Aber glaubt mir, dass man Glück und Zuversicht selbst in Zeiten der Dunkelheit zu finden vermag. Man darf nur nicht vergessen ein Licht leuchten zu lassen.“ (Harry Potter Zitat):hexe: